Simracers
News

rFactor 2: Nächste Updates bringen neues Benutzerinterface und Strecken

von

(MST/Speedmaniacs.de) - Im Rückblick auf den März berichtet Studio 397, dass man wie es zuvor angekündigt wurde eine Reihe von wöchentlichen Updates für rFactor 2 zur Verfügung gestellt hat. In der letzten Zeit ist es auf Grund einiger Fehlerrückmeldungen und den Arbeiten an neuen Features aber etwas ruhiger geworden. Der Hintergrund ist auch die Vorbereitung der Veröffentlichung eines neuen Builds mit dem die neue Benutzeroberfläche für alle ausgerollt wird.

Außerdem wird die neue rF2-Version einige kleinere von den Simracern vermisste Features nachrüsten und das Problem mit den verloren gehenden Controllereinstellungen, sobald man den Controller an einen anderen Port angeschlossen hat, beheben. Auch die neuen Broadcast-Overlays werden in der Releasekandidatversion enthalten sein.

Weiter berichtet man über gute Fortschritte im Bereich der Grafik, zeigt dazu neue Screenshots von Portland, und testet eine Screen Space Reflections genannte Technologie mit der das Rendering der Reflektionen bei nasser Strecke verbessert werden soll.

Neuigkeiten gibt es auch zu den Spielinhalten. So ist die in der Februar-Rückschau angekündigte Strecke Portland fast fertig und wird frühzeitig veröffentlicht werden können. "Wir werden sie kurz nachdem unser neues Build ausgerollt wurde zur Verfügung stellen", heißt es.

Ferner wird es dann auch ein neues "noch mehr Abwechslung bietendes" Streckenlayout für den Nürburgring geben welches man "24H Support"-Layout nennt. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um eine abgewandelte Version der Grand Prix-Strecke aber ohne den Arena-Bereich und die finale Schikane.

Last but not least wird derzeit noch an einer Auffrischung der britischen Traditionsstrecke Silverstone gearbeitet. "Wir überarbeiten die Strecke sowohl in Hinblick auf die Grafik als auch generelle Richtigkeit und werden sie auf unseren aktuellen Standard aktualisieren."

 

Zurück

Support us

Hilf uns die Community am Leben zu halten.

Website, Rennserver und die Arbeiten im Background schlagen monatlich mit ca. 70,- € zu Buche.

Eure Unterstützung hilft uns den Eigenanteil zu minimieren und die Motoren auch weiterhin starten zu können.

PayPal Donation

Gerne kannst Du uns auch eine Spende über PayPal zukommen lassen.